Infonummer   -   0 22 42 - 904 10 80

Die Kanzlei für Arbeit und Gesundheit hat sich auf die rechtliche Beratung von Kieferorthopäden konzentriert. In Deutschlands Kanzleiwelt ist dies einzigartig. Das KFO-Recht ist ein äußerst komplexes und sich schnell veränderndes Rechtsgebiet. Neben den zahlreichen speziellen Berufsnormen sind auch fundierte GOZ-Kenntnisse vorteilhaft. Ohne Erfahrung und ohne spezielle Kenntnisse ist eine seriöse und gerichtsbeständige Rechtsauskunft nicht möglich.

Branchenkenntnis

Hinzu kommt eine besondere Branchenkenntnis durch die langjährige Rechtstätigkeit für einen fachzahnärztlichen Verband (KFO-IG, Kieferorthopädische Interessensgemeinschaft). Der Kanzleigründer Rechtsanwalt Gedigk sah als Sohn eines Zahnärzteehepaares (Dr. Ilona Gedigk, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, Dr. Hans-Ulrich Gedigk, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie) die Fokussierung eine konsequente Weiterführung seines familiären Hintergrundes dar.

Schwerpunkte

Die Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit sind insbesondere folgende Bereiche:

  • Erstattung von Schienenbehandlungen gegenüber der privaten Krankenversicherung (PKV), z.B. Invisalign-Schienen etc.
  • Formulargestaltung von außervertraglichen Leistungen, Individualvereinbarungen (§ 2 GOZ)
  • CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion - medizinische Aufklärung in interdisziplinären Kooperationsformen 
  • Einklagen von Heil- und Kostenplänen gegenüber der PKV
  • Gerichtliche Geltendmachung von Behandlungskosten gegen die Zahnzusatzversicherungen wie z.B. CSS Versicherung AG, Postbeamtenkrankenkasse, etc.

Mitbegründer des KFO-Help

Systematisches Einreichen von Heil- und Kostenplänen gegen über der Privaten Krankenversicherung (PKV, Zahnzusatzversicherung).

Erfinder und Gründer einer KFO-Urteilsdatenbank

wichtige Entscheidungen im Bereich der PKV-Kostenerstattung

  • Invisalign anerkannte schulmedizinische Behandlungsmethode und nicht Kosmetik, LG Lüneburg Az. 5 O 86/06 vom 20.02.2007
  • Invisalign weniger invasiv als Multibandapparaturen, LG Koblenz Az. 14 S 388/03 vom 16.5.2006
  • Invisalign auch  Erstattungspflichtig von PKV, wenn nicht günstiges Verfahren (wie BGH 12.3.03), LG Köln Az. 23 S 269/03 vom 29.3.2006

Servicepaket Datenschutz - KFO-Consulting

Als externer Datenschutzberater ermöglichen wir Ihnen, dass Sie sich auf Ihr Unternehmen oder auf Ihre Praxis konzentrieren können und gleichzeitig ein hoher Datenschutzstandard  in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Praxis gewährleistet wird. In vielen Fällen ist ein externer Datenschutzbeauftragter günstiger als das Beschäftigen eines eigenen Datenschutzbeauftragten. Insbesondere sind unsere Datenschutzbeauftragten für das komplexe Thema sehr gut qualifiziert und haben in den Jahren viel an Erfahrungen sammeln können.          

Servicepaket Forderungseintreibung/Inkasso

Unterstützung erhalten Sie auch bei der Geltendmachung offen stehender Forderungen. Wir bieten insbesondere Hilfe bei der Sicherung der Forderung sowie der Eintreibung an. Auch bei der Abwehr von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen erhalten Sie die erforderliche Hilfe.

Mit unserer Inkassoabteilung tragen wir Sorge dafür, dass Ihre Forderungen auch nach einem obsiegenden Urteil effektiv weiterverfolgt werden. Wir bieten Ihnen die Beitreibung Ihrer Forderung durch effektive Durchsetzung Ihrer Ansprüche im Wege des gerichtlichen Mahn- und Zwangsvollstreckungsverfahren.

Unser Ziel ist es, dass Sie Ihr Geld bekommen.

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online